Verzeichnis

...der auf dieser Seite auftauchenden Namen

 

Aus der Mythologie:

Baduhenna Kriegsgöttin

Balder: Sohn von Odin und Frigg. Er wird oft als junger und schöner Gott und als Feind der Ungerechtigkeit dargestellt

Berchta: Beschützerin der Mütter und Kinder, empfängt in ihrem unterweltlichen Garten sie die jung verstorbenen Kinder

 

Forseti: Schlichter bei Streitigkeiten, wird später als Balders Sohn angesehen

Frigg: Göttermutter, Gattin des Odin und Urbild der Ehefrau

Freyja: Göttin der Fruchtbarkeit, Schwester Freyrs

Freyr: Sohn des Njörd, kämpferischer Gott in dem Zeugungskraft, Reichtun und Frieden verehrt werden

Frostriesen Riesen aus dem eisigen Norden

 

Heimdall: Weiser Wächter des Himmels, wurde von 9 Müttern geboren

Hel: Dunkle, Männerfressende Göttin. Diesen Namen Trägt auch das Totenreich unter den Wurzeln des Yggdrasil.

Hludana: Erdgöttin

Hulda: Freundliche, mildtätige Göttin aber auch Todesgöttin. Taucht im Märchen als Frau Holle auf.

Loki: In der Dichtung ein häufiger Begleiter Odins, Mitschuldiger am Tode Balders

Mimir:: Hüter des Mimisbrunnen (Quell von Odins Weißheit)

Nehalennia: Göttin der Fruchtbarkeit, der Ehe und des Kindersegens, Schirmherrin der Schiffahrt

Nerthus: Göttin der Fruchtbarkeit und des Wachstums, Urgöttin und Erdmutter

Nidhögg: Drache der sich vom Fleisch Toter Manner ernährt und an der Wurzel des Yggdrasil nagt.

Njörd: Gott des Meehres, Vater Freyrs und Freyjas 

Odin: Bei den Germanen Wodan genannt, Kriegs- und Siegesgott, Gott der Dichtung und der Runenweisheit. Mit Thor zusammen ist er einer der Hauptgötter.

Ostara: Göttin der Fruchtbarkeit der Morgenröte, Sonnen- und Frühlingsgöttin

 

Reifriesen: Altes Riesengeschlecht

 

Skuld: Die jüngste der Drei Nornen, Bedeutung des Namens: Schicksal und Notwendigkeit

Sol: Sonnengott

Sunna: Sonnengöttin

Tanfana: Erd- und Opfergöttin

Thor: Häuptling aller Götter, als Gewitter- und Wettergott von den Seefahrern verehrt, von den Bauern als Gott der Fruchtbarkeit.

Tyr: Einarmiger Kriegsgott

Ull: Wintergott

 

Walküren: Bestimmen den Tod der Krieger, Begleiterinnen Odins

Verdandi:  Mittlere der Nornen

Ymir: Sechsköpfiger Urriese. Aus ihm wurde die Welt erschaffen

 

 

Aus Tolkiens Werken:

Balin Fundinssohn: Gefolgsmann von Thorin Eichenschild. Später König von Khazad-dum. Fünf Jahre nach Beginn seiner Herrschaft wurde er von einem Ork erschlagen.

Bilbo Beutlin: Hobbit, Abenteurer, Elbenfreund, Ringträger, Autor, Gelehrter, Meisterdieb und Fassreiter. Fand den einen Ring in Gollums Höhle. 13 Gefolgsmann von Thorin & Co. Adoptiv-Vater von Frodo. Gab zu seinem 111. Geburtstag ein großes Fest und verschwand nach Bruchtal. Fuhr im Jahre 3021 mit den Ringträgern übers Meer. 

Daeron: Sindarin-Elb, Spielmann und Gelehrter am Hofe Thingols. Ihm wird die Erfindung der Cirth nachgesagt.

Erebor: (Sindarin: Der Einsame Berg) Östlich des Düsterwalds und westlich der Eisenberge gelegener Berg. Die Zwerge von Moria ließen sich dort nieder, nachdem sie vor dem Balrog fliehen mussten. Thráin I. gründete dort das "Königreich unter dem Berg".

Eregion: Von Menschen Hulsten genannt, das  Reich der Noldor im Zweiten Zeitalter, westlich des Nebengebirges, Celebrimbor schmiedete hier die Ringe der Elben.

Khazad-dum: >Moria

Khuzdul: Sprache der Zwerge

Melkor: Wurde von Ilúvatar zum mächtigsten unter den Ainu gemacht. Versuchte die Vollendung der Welt stoppen. Wendete sich dem Dunkel zu und zog viele der Maiar in seine Dienste. Aus diesen wurden die Balrogs. Fing Elben ein und züchtete aus ihnen Orks. In der Schlacht der Mächte wurde M. von den Valar besiegt und über drei Zeitalter gefangen gehalten. Seine Diener führten jedoch sein Werk in Mittelerde fort. Er wurde später nur noch als Morgoth bezeichnet und von Sauron verleiteten Menschen als Gott verehrt. Symbol seiner Macht ist die Eiserne Krone. Seine Waffe war eine riesige, Grond genannte Keule. Seine Kleidung war schwarz und sein Wappen ein schwarzer Schild.

Moria: Elbisch für Khazad-dum (Khuzdul: Zwergen-Hallen) die größte unterirdische Zwergenstadt. Wurde im Ersten Zeitalter durch Durin I. gegründet

Noldor: Eines der drei Elben-Geschlechter.

Sindar: (Quenya: Grau Elben) Name der Teleri, Zentrum von Kultur und Macht der S. war Doriath. Erfinder der Cirth

Sindarin: Elbensprache von Beleriand auch Grauelbensprache genannt.

Tengwar: (Quenya: Lettern) Schreibsystem, welches im Gegensatz zu den Cirth zum schreiben mit Federn und Pinseln gedacht war

Thingol: König von Doriath in Beleriand

Thrain: (hier Thrain II) Thrórs Sohn, König der Zwerge im Exil

Thror: König von Durins Volk. Kehrte, nachdem sein Vater von einem Drachen getötet worden war,  mit einem Teil der Zwerge aus dem Grauen Gebirge nach Erebor zurück. Brachte dort sein Volk zu neuem Wohlstand. Im Jahre 2770 (200 Jahre später) er und viele von seinem Volk vom Drachen Smaug vertrieben. Er machte sich im Jahr 2790 auf Wanderschaft und wurde in Moria von dem Ork-Häuptling Azog getötet. Von Thror stammt die Karte mit den Mondrunen welche Torin von Gandalf vor seiner Expedition bekam. Ausserdem ist er Namensgeber für diese Homepage!

Doriath: Großes Sindar-Königreich in Beleriand. Im Ersten Zeitalter durch Thingol und Melian gegründet.

Quenya: Sprache der Eldar von Valinor. Wurde später zu einer Art Gelehrtensprache. Auch Hoch-Elbisch, Alte Sprache oder Sprache der Elben genannt.

Westron: Muttersprache von allen Menschen und Hobbits, und öffentliche Sprache der Zwerge. Grundlage für viele Orksprachen. Das W. wurde durch viele Worte

 aus dem Sindarin angereichert. Wird auch als Gemeinsame Sprache bezeichnet. 

 

Top

Nächste SeiteVorherige SeiteDie Gefährten Homepage

Alle Rechte vorbehalten. © 2004 Sebastian Kleinen Aktion gegen Trafficklau

Nächste SeiteVorherige SeiteDie Gefährten Homepage

 

 

Quellen

Links

Impressum

Gästebuch

E-Mail

Chef? Nein Danke

Schriftarten

 

Webring Banner (minitolkien)

Zwergenwebring 

 

Votet für diese Seite:

Listinus Toplisten

 

Counter

Vorherige SeiteNächste SeiteZwergenwebring

Nächste SeiteVorherige SeiteDie Gefährten Homepage

 



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!